GEMEINSAM.BESONDERS.SPORTLICH.

v. li. Dorothee Behler-Brodd, Katrin Wollersheim (BZgA), Stephan Gerhart (WTB). Foto: BZgA

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wird auf der Erlebnismeile mit dem 'Kinder stark machen'-Erlebnisland vor Ort sein. Während verschiedene Stationen die Jüngeren zum Mitmachen einladen, gibt es auch Informationsangebote für Übungsleiter, Trainer und Eltern und darüber hinaus auch Jugendliche durch die Fachstelle für Suchtvorbeugung und Jugend(sucht)beratung Hamm.

'Kinder stark machen' ist die Mitmach-Initiative der BZgA für die frühe Suchtvorbeugung ab dem 4. Lebensjahr. Ob Elternhaus, Sportverein, Schule oder Kindergarten – Erwachsene, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen, können Kinder in ihrer Entwicklung stärken und unterstützen. Die BZgA bietet für diese wichtige Aufgabe umfangreiche Unterstützung, Informationen und Mitwirkungsmöglichkeiten.
Mit der 'Kinder stark machen'-Tour besucht das Team der BZgA in unserem Fall gemeinsam mit dem Team der Jugend(sucht)beratung große und kleine Familien- und Sportveranstaltungen in ganz Deutschland. Auch die Erlebnismeile Hamm 2019 ist einer der Tour-Orte der 'Kinder stark machen'- Tour. Im Rahmen eines Workshops überreichte Katrin Wollersheim von der BZgA Dorothee Behler-Brodd (Jugend(sucht)beratung Hamm) und Stephan Gerhart (WTB) eine Urkunde über den Status als offizieller Tour-Ort.

An den Mitmachstationen wie dem Klettergarten oder dem Vertrauensparcours sowie auf der Spielbühne dreht sich alles um Anerkennung, Mut, Teamgeist und Freiraum. Auf der Aktionsfläche können die Kinder Menschenpyramiden bauen, über eine Feuerstange springen oder beim „Kinder stark machen“-Song mitsingen und -tanzen. Für alle Vorbilder wie Eltern, Trainer, Übungsleiter und Jugendliche gibt es Informationen und Beratung, wie sie sich selbst und ihre Schützlinge für ein suchtfreies Leben stärken können.