GEMEINSAM.BESONDERS.SPORTLICH.

Ohne den Einsatz von Kampf- und Schiedsrichtern kann kein Turnfest durchgeführt werden. Gemeldet werden die eingesetzten Kampfrichter im DTB-Gymnet unter der Rubrik Mitarbeiter.

  • Jeder Verein muss pro angefangene 10 Teilnehmer einen Kampfrichter verbindlich melden (außer laut Wettkampf-Ausschreibung sind höhere Anforderungen genannt).
  • Für die Gruppenwettbewerbe muss pro Mannschaft mindestens ein Kampfrichter gemeldet werden.
  • Bei den Turnspielern muss jede Mannschaft mindestens einen Schiedsrichter und Linienrichter stellen.
  • Wettkampfmeldungen ohne Kampfrichter oder Schiedsrichter werden nicht angenommen. Vereine, die am Wettkampftag ohne Kampfrichter oder Schiedsrichter antreten, dürfen nicht starten. Ist der Kampfrichter oder Schiedsrichter am Wettkampftag verhindert, hat der Verein selbstverständlich für Ersatz zu sorgen.
  • Der Einsatz der Kampfrichter beläuft sich mindestens auf einen Tageseinsatz.
  • Kampfrichter müssen mindestens 16 Jahre alt sein und mindestens eine Gau-Lizenz besitzen. Sie werden je nach angegebenem Einsatzbereich eingesetzt.
  • Die eingesetzten Kampfrichter bekommen den Turnfestbeitrag nach dem Landesturnfest erstattet. Dieser wird dann gemeinsam mit den entstandenen Fahrtkosten und Einsatzgeldern überwiesen.